Ein Kommentar

Veranstaltungen

Herbst 2017 in der Buchhandlung am Brühl

Freitag 25.08.2017, 19.00 Uhr

Auftakt für das Herbstprogramm und zum 2.Mal bei uns zu Gast:

Elzbeta Laabs und Andrzej Balog mit ihrem literarisch-musikalischen Programm

„Na, hörn se mal jut hin“ – Leben und Wirken der Claire Waldoff

Eintritt frei, Spenden erbeten  

 

Freitag, 22.09.2017, 19.00 Uhr, Helga Schütz „Die Kirschendiebin“

Helga Schütz liest aus ihrem im Frühgjahr 2017 erschienenen Buch.

„Eine leichte Melancholie liegt über dieser Geschichte, die von einem Abschiednehmen in den Zeiten der Teilung erzählt, den Wendungen des Schicksals und von der einzigen großen Liebe, für die es nie zu spät ist.“

Eintritt: VVK: 8,00 € AK: 10,00 €

 

Freitag 20.10.2017, 19.00 Uhr, „Stellmäcke und Müller – Lieder und andere Gemeinheiten“

Stellmäcke ist vieles: Musiker, Kabarettist, Schauspieler und Poet. SeineKonzerte sind Ohrenkino mit pointiertem Witz und erstaunlichen Ideen. Mitberührender Stimme, absurden Geschichten und Wortspielereien besingt er ausimmer wieder überraschender Perspektive den Zustand der Welt. Der „Folker“urteilt: Stellmäcke schreibt wunderschöne Lieder mit poetischen undhintersinnigen Texten, die seine Band fein und geschmackvoll arrangiert. Dieneue CD „Vérité et poésie“ wurde von der Jury der Liederbestenliste zur CDdes Monats Januar 2016 gewählt und für den Preis der „DeutschenSchallplattenkritik“ nominiert. Peter Eichler vom MDR Figaro nenntStellmäcke nach dem Erscheinen der neuen CD einen der besten LiedermacherDeutschlands. Im November 2015 erhielten Stellmäcke und Müller für ihrenAuftritt in Hoyerswerda den Jurypreis beim Liederfestival „Hoyschrecke“.Stellmäckes Begleiter ist ein hervorragender Multiinstrumentalist: MichaelMeikel Müller ist freischaffender Musikwinkler und gebürtiger Musiker.Müller spielt Gitarren, Bass, Schlagzeug und singt – am liebsten allesgleichzeitig. Das Duo steht somit für eine mehrstimmige Mischung aus Folk,Chanson, Jazz und Rock.  www.stellmaecke.de

Eintritt: VVK: 14,00 €, AK: 15,00 €

 

Freitag, 17.11.2017, 19.00 Uhr Hildegard König „Pause mit Engel“

Wer oder was ist ein Engel?
In alltäglichen Begegnungen, wenn wir nicht damit rechnen, treten uns Engel
unter die Augen, kommen uns nahe und wollen uns etwas ins Ohr oder ins Herz
flüstern. Vernehmen kann sie, wer auf Empfang ist, wer die passende Peilung
hat. Es tut gut, zwischendurch für einen Moment innenzuhalten und die Antennen
neu auszurichten. Und es macht aufmerksam auf das Hier und Jetzt, auf die
vielfältige Welt um uns und auf die Menschen, die uns begegnen.
Erleben Sie in kurzen Erzählungen und poetischer Sprache Kurioses, Überraschendes und Heilsames und lassen Sie sich sensibilisieren für das Wunderbare in Ihrem Leben.

DR. HILDEGARD KÖNIG ist Professorin für Kirchengeschichte an der TU Dresden und TZI-Trainerin. Mit ihrem Mann lebt sie in Chemnitz. Sie hat mehrere Bücher veröffentlicht. Mit ihrer dichten Sprache spürt sie in scheinbar alltäglichen Erfahrungen das Besondere auf.

Eintritt frei, Spenden erbeten

 

Freitag, 08.12.2017, 20.00 Uhr Weihnachten einmal ganz anders:  

Alexander Osang liest aus seinem gerade erschienenem Buch „Winterschwimmer“ 

In Alexander Osangs Geschichten haben die Protagonisten ihre besten Jahre hinter sich, wenn sie überhaupt je beste Jahre hatten. Da ist der Immobilienmakler, der am Weihnachtsabend seine eigene Wohnung vermittelt. Oder die bekannte Fernsehmoderatorin, die sich beim Saunieren ausschließt und, nur mit einer Mülltüte bekleidet, hofft, dass ihr jemand die Tür öffnet. Und da ist ein Geschäftsführer, der verzweifelt versucht, sein Jackett aus dem Altkleidercontainer zu fischen, denn die Kette, das Weihnachtsgeschenk für seine Frau, steckt noch in der Tasche. Mit seinen Geschichten fängt Alexander Osang Fallende und Gefallene ein. Weihnachten zeichnet er nie als pompöses oder grundgutes Fest. Er versteht es als eine Zeit der Inventur, da man überprüft, was eigentlich noch im Regal des Lebens steht. Oft steht, ganz hinten, etwas Bemerkenswertes.

Alexander Osang schreibt seit 1995 Jahr für Jahr eine Weihnachtsgeschichte. Dieses Buch vereint erstmals seine besten Erzählungen. Sie sind komisch, tragisch, verrückt und überraschend, aber immer dicht dran am Leben.

Alexander Osang, geboren 1962 in Berlin, studierte Journalistik und arbeitete nach der Wende als Chefreporter der Berliner Zeitung. Für seine Reportagen erhielt er mehrfach den Egon-Erwin-Kisch-Preis und den Theodor-Wolff-Preis. Nach acht Jahren als Reporter für den Spiegel in New York lebt er heute wieder in Berlin. Alexander Osangs erster Roman die nachrichten (2000) wurde verfilmt.

Eintritt: VVK: 8,00 € AK: 10,00 €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Veranstaltungen

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich möchte gern mit meinem Lebenspartner an Ihrer Whisky-Veranstaltung am 25.09.2015 teilnehmen. Ist dies noch möglich? Muss ich vorab Karten dafür kaufen?

    Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen.

    Mit lieben Grüßen,

    Mandy Gnauck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: